131115 Kage-140-726

 

Hohenlockstedt.info 

 

 

WH vom 17. April 2014
Sozialverband in Hohenlockstedt sehr aktiv
Foto 6-523

“Geselligkeit, Unterhaltung und viel Spaß beim Bingo-Spiel standen in Hohenlockstedt beim beliebten “Kaffee-und- Kuchen-Nachmittag“ des Sozialverbandes (SoVD) im Vordergrund. Am Sonntag, 13.April trafen sich nachmittags die Mitglieder zum geselligen Beisammensein in der Gaststätte “Zum Kühlen Grunde“. Über 40 Mitglieder waren der Einladung gefolgt.  mehr...


KD vom 16. April 2014
Karoline Mätzel lebt sich in Hohenlockstedt ein
140415 Bücherei 012-523

“Die Gemeindebücherei wird auch in den Osterferien für alle geöffnet bleiben”, versicherte gestern die neue Leiterin Karoline Mätzel, die seit vierzehn Tagen ihre Tätigkeiten in Hohenlockstedt aufgenommen hat und den Leseratten entgegenkommen will, die in der willkommenen Freizeit ihre Bestseller verschlingen wollen.  mehr...


KD vom 15. April 2014
Erfolgreiche Faustball-Jugend kehrt aus Berlin zurück
Wedding Cup 3. Plätze -523

Am letzten Wochenende nahmen die Akteure des TSV Lolas zu Beginn der Feldsaison am größten Faustball-Turnier der Welt teil. Bereits zum 4. Mal fuhren die Sportler zum großen „Wedding-Cup“ nach Berlin und kamen nach zwei Tagen mit hervorragenden Leistungen nach Hause.    mehr...


KD vom 14. April 2014
Sponsor Pohl-Boskamp fördert den Sachkundeunterricht
Die Grundschule erhält umfangreiches Lehrmaterial
140409 Schule 146-523

Letzte Woche brachte in der großen Pause der Society-Manager Rüdiger Pohlmann vom Pharmaziehersteller Pohl Boskamp zwei schwere Kisten mit umfangreichen Lehrmaterial in die Grundschule, um den Unterricht im Schulfach “HSW” [Heimat- Sach- und Weltkunde] aufzupeppen.  mehr...


KD vom 14. April 2014
Förderpreisträger im Café des Kunsthauses M.1
140413 Kunsthaus M.1 025-523

Am Sonntag stellte die Vorsitzende Dr. Ulricke Boskamp von der Arthur-Boskamp-Stiftung im umgestalteten Café des Kunsthauses M.1 die diesjährigen Förderpreisträger vor, die sich beim Thema “out of focus” gegen rund einhundert Bewerbern durchgesetzt hatten.  mehr...


KD vom 12. April 2014
Buslinie 11 soll über Hohenlockstedt fahren
Pendlerverkehr zu den Bahnhöfen wird verbessert
110906 BfH 066-523

Die Gemeinde soll sich dafür einsetzen, dass die Buslinie 11 im Kreis Steinburg umgelenkt wird. Das beschlossen alle Gemeindevertreter auf ihrer Sitzung und folgten der Auffassung der Wählervereinigung BfH, die den Antrag eingebracht hatte. mehr...


KD vom 11. April 2014
Verstöße können bis zu 10.000 Euro geahndet werden
Lohmühle Hohenlockstedt 003-523

Gestern setzte die Gemeindevertretung bei der Verabschiedung der geänderten Badeordnung für das Strandbad Lohmühlenteich gegenüber der Beschlussempfehlung des Sozialausschusses noch einen drauf und bekundete ihre unmissverständliche Willensbekundung zum Mitführen von Hunden.  mehr...


KD vom 10. April 2014
Die Kartoffelbande ist wieder unterwegs
140409 Schule 024-523

Gestern morgen marschierten die Schüler der Klasse 2 a mit ihrer Lehrerin Angelika Heesch und den Betreuern in die weite Flur, um in der Gemarkung Bücken auf dem Feld des Kartoffelbauern Wolfgang Schierbecker ihr abgestecktes Areal zu erreichen. Wie jedes Jahr galt es, ihre eigenen Pflanzkartoffeln in das Erdreich zustecken, um im Herbst eine große Ernte einfahren zu können. mehr...


KD vom 9. April 2014
Das Gute-Nacht-Taxi kommt nach Jahren probeweise
110826 Gutenachttaxi-518-345

Vor knapp drei Jahren begeisterte die damalige Schülerin Kerrin die Wählergemeinschaft BfH mit der Idee, in Hohenlockstedt ein “Gute-Nacht-Taxi” einzuführen, damit sie und ihre Freunde sowie alle Mitschüler nach Events am Wochenende sicher nach Hause kommen können. Längs hat sie ihren Führerschein erworben und benötigt diese Einrichtung nicht mehr. Allerdings gibt es viele Jüngere aus ihrer Generation, die sich das Gute-Nacht-Taxi wünschen. [Foto: Joachim Möller, Norddeutsche Rundschaumehr...


KD vom 8. April 2014
Grundschüler bestellen ihren Schulgarten
140401 Schule 039-523

In der Grundschule haben sich aus verschiedenen Klassen interessierte Kinder zusammengefunden, die zwischen dem Schulgebäude und dem “Bunten Haus” den ehemaligen Hausmeister-Garten neu anlegen und bestellen wollen. Bereits im Herbst hatten sie unter der Anleitung der Lehrerin Yvonne Zengerling eine Fläche zum Anpflanzen von Kartoffeln und Gemüse vorbereitet sowie erste Blumenzwiebeln gesteckt. Begleitet wird alles von erfahrenen Schrebergärtnern, die der Seniorenbeirat ins Rennen geworfen hat und nun die Patenschaft gewährleisten. mehr...


KD vom 7. April 2014
Alles aus der kommunalen Politik im Bürger-Info zu lesen
100521 Maske-523

Am gestrigen Sonntag hat der Fraktionsvorsitzende Carsten Fürst von der Wählergemeinschaft BfH die neusten Entwicklungen in der kommunalen Politik zusammengefasst und den Extrakt im “Bürger-Info” veröffentlicht. mehr...


KD vom 4. April 2014
Neue Ausstellung am Wochenende im Kunsthaus M.1
140404 Kunsthaus M.1-523

Am kommenden Sonntag, den 6. April wird um 15 Uhr eine neue Ausstellung im Kunsthaus M.1 der Arthur-Boskamp-Stiftung eröffnet. Gezeigt werden Fotografien von Volker Renners mit dem Thema “Auskopplungen eines Fotojobs während des Grand Prix d’Eurovision 2011” sowie Zeichnungen und Aquarelle “Cézannes”  von Nora Sdun.

Eine Woche später, am Sonntag, den 13. April werden die diesjährigen Förderpreisträger Tonio Kröger und die Gruppe ‘Call’ vorgestellt, die einen Einblick über ihr Schaffen geben. Unter 100 Bewerbungen konnten sie sich zum Thema “Out of focus” durchsetzen. Ihre Publikationen zum Gewinn des Förderpreises werden im August erscheinen. Zu diesem Zeitpunkt folgt eine gesonderte Ausstellung ihres Wirkens.


KD vom 2. April 2014
Weniger Schüler kommen in die Eingangsstufe
110816 BfH WKS 173-523

Die Erziehungsberechtigten haben ihre Viertklässler aus der Grundschulen für den zweiten Bildungsabschnitt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen für das Schuljahr 2014/ 2015 angemeldet. Die Wilhelm-Käber-Gemeinschaftsschule nimmt 56 Schüler für die Eingangsstufe auf.

Schulleiter Heiko Gauert teilte mit, dass die Zahl der Neuankömmlinge gegenüber dem Vorjahr mit 85 Zugängen wesentlich niedriger sei. Man werde trotz der geringen Aufnahme drei fünfte Klassen bilden. Im darauffolgenden Jahr werden wieder mehr Eingangsschüler erwartet, weil  in diesem Jahr ein geburtenschwacher Jahrgang die hiesige Grundschule verlassen wird. Allerdings müsse ab dem Schuljahr 2016/ 2017 damit gerechnet werden, dass die Schülerzahlen in den Folgejahren langsam zurückgehen werden.  


KD vom 1. April 2014
Fünftes Musterhaus entsteht in der Darguner Straße
Kagebau lädt zum Richtfest ein
140326 Kage 001-523

Die Baufirma Kagebau hatte eine neue Idee und setzte ihren Einfall quasi über Nacht in die Tat um. Im Musterhauspark an der Darguner Straße entsteht derzeit das fünfte Gebäude für Besichtigungszwecke. Zum Richtfest am 5. April, 13 Uhr sind alle Interessierte eingeladen, die den Neubau und die anderen eingerichteten Musterhäuser besichtigen können. Versierte Fachleute stehen im Musterhauspark sowohl am 5. April als auch am 6. April jeweils in der Zeit von 11 Uhr bis 16 Uhr zur Verfügung, um ausführlich Beratungsgespräche zu führen und allgemeine Auskünfte zu geben. mehr...


KD vom 31. März 2014
Viele erste Spatenstiche zum Bau des Boccia-Platzes
140329 Boccia 042-523

Am Sonnabend konnte der Vorsitzende Günther Ziehm vom Seniorenbeirat viele Bürgerinnen und Bürger mit ihren Kindern hinter der Gemeindebücherei begrüßen, um neben dem angrenzenden Kinderspielplatz den ersten Spatenstich zum Bau eines  Boccia-Platzes zu unternehmen. mehr...


KD vom 30. März 2014
Populistischer Missbrauch der Fraktionsrechte im Kreistag
130621 Kreis 081-523-1

Der Kreistagsabgeordnete Jürgen Klein [SPD] schreibt einen Leserbrief zum Abstimmverhalten im Kreistag und führt aus zum: "populistischen Missbrauch der Fraktionsrechte im Kreistag mit der Erklärung, was Dringlichkeit ist und mit dem Hinweis auf die Gültigkeit von Beschlüssen sowie der Frage, ob man demokratische Institutionen ernst nehmen soll.”  [Foto: Archiv] mehr...


KD vom 29. März 2014
Oldtimer machen am Wasserturm eine Stippvisite
130619 Gemeinde 019-523

Der Veteranen-Fahrzeug-Verband veranstaltet am Sonntag, den 6. April eine Ausflugstour durch unsere Region. Über 20 Oldtimer und rund 50 Motorräder werden gegen 11 Uhr am Museum am Wasserturm erwartet, weil die Teilnehmer die laufende Ausstellung zum Ausbruch und Verlauf des Ersten Weltkrieges besichtigen wollen. Während dieser Zeit können Neugierige die Fahrzeuge bewundern und einen Blick in den Ausstellungssaal wagen.


KD vom 28. März 2014
Abgeordnete lehnen blind einen Dringlichkeitsantrag ab
Bürgerliste forderte Bürgerwillen ein und setzte auf Sparen
140327 Kreis 003-523

Im Kreistagssaal übergab gestern unmittelbar vor Sitzungsbeginn der Fraktionsvorsitzende Martin Dethlefsen von der Wählergemeinschaft “Bürgerliste Steinburg [BLS]” dem Kreispräsidenten einen Dringlichkeitsantrag und begründete vor Eintritt in die Tagesordnung die Dringlichkeit seines Antrages. Bei den anstehenden Europawahlen am 25. Mai sollte nach Auffassung der BLS ein Bürgerwillen zum Itzehoer Stadtbild  eingeholt werden. Alle wahlberechtigten Bürger des Kreises sollten die Frage klären, ob der optische Erhalt der Fassadenansicht im Rahmen des Neubaus eines Kreishauses für erforderlich gehalten wird. Um diesen Termin einhalten zu können, müsste der Kreistag sofort entscheiden. mehr...


KD vom 27. März 2014
Viele Turbulenzen im Schulverband und große Uneinigkeit
Sportanlage zurück an die Gemeinde Hohenlockstedt
120313 Schleckere 107-523

Im Schulverband gab es zu den brisanten Themen um die Sporthallenerweiterung und um den Raumbedarf des Förderzentrums Steinburg Nordost kontroverse Auffassungen. Insbesondere entbrannte sich ein Streit zwischen den Mitgliedern des Schulverbandes um eine Finanzierung von zusätzlichen Hallenkapazitäten auf der schuleigenen Sportplatzanlage.    mehr...


KD vom 26. März 2014
Schulverband bewegt heiße Themen
140215 Schule Kirche 049-523
Aufenthaltsraum für Schüler soll Lehrerzimmer weichen und in ein Hausmeisterhaus verbannt werden
 
Heute, am 26. März treffen sich die Mitglieder des Schulverbandes um 18.30 Uhr in der Mensa, um eine lange Tagesordnung abzuarbeiten. Spannend wird der Bericht des Vorstehers zur Brandschau erwartet. Denn der Sachverständige vom Kreis Steinburg hatte nach seiner gutachterlichen Tätigkeit eine lange Mängelliste angefertigt. Als erstes musste das Lehrschwimmbecken gesperrt werden, um möglichen Gefahren vorzubeugen.

Außerdem hatte die Schulleitung des Förderzentrums einen Versammlungsraum für die Sonderpädagogen beantragt, die sonst an den Regelschulen im nördlichen Kreisbereich die Integrationskinder mit dem Förderbedarf “Lernen” unterrichten und für gemeinsame Besprechungen einen entsprechenden Raum einfordern. Um ein Lehrerzimmer zur Verfügung zu stellen, schlagen die Pädagogen vor, dass die sozialpädagogische Insel mit ihren Schülergruppenraum aus dem Gebäude der ehemaligen Gustav-Heinemann-Schule auszieht. Der herrliche Aufenthaltsraum für Schulkinder soll in die kleine Wohnstube eines ehemaligen Hausmeisterhauses verbannt werden. Damit verlieren die Kids die bisher großzügige Einrichtung. Sie werden sich in einer gedrungenen Wohnung wiederfinden, die außerhalb des umzäunten Schulgeländes liegt.

Auf der Versammlung soll auch über die Einstellung einer sozialpädagogischen Assistentenstelle für die Grundschule entschieden sowie über die Erweiterung der Sporthalle gesprochen werden. Für die Planungskosten stehen 50.000 Euro bereit, damit Planer nach den Vorstellungen des Verbandes ein Konzept erstellen können.


KD vom 24. März 2014
Bingo mit Kaffee und Kuchen beim Sozialverband
Foto - 1-523

Der beliebte“Kaffee und Kuchen“ Nachmittag des Sozialverbandes  Kellinghusen/ Hohenlockstedt findet am Sonntag, 13.April 2014 in Hohenlockstedt statt. Um 15.00 Uhr treffen sich Mitglieder und Gäste zum geselligen Beisammensein im Restaurant “Zum Kühlen Grunde“. Der Vorstand will seine Gäste mit einem Bingo-Spiel überraschen, bei dem es kleine Preise zu gewinnen gibt. Wer keine Fahrmöglichkeit hat, kann sich beim Vorsitzenden Karl-Heinz Stürck unter Tel. 04822/ 362771 oder bei seinem Vertreter Uwe Cordts unter Tel. 04822/ 8611 melden. Es werden dann Fahrtgemeinschaften gebildet. [Foto v.l.: Die Schriftführerin Waltraut Herold, Schatzmeisterin Maren Schramm und Vorsitzender Karl-Heinz Stürck]


KD vom 22. März 2014
Hartwig Soth meldet sich aus Frankreich
140321 Geschichte Hartwig Soth-1-523

“Da war ich ganz schön überrascht, als ich heute meinen ‘Siedlerhof’ auf ihrer Info-Seite wiederfand”, schrieb am späten Donnerstagabend der 78-jährige Hartwig Soth, der bereits 1956 seine alte Heimat verlassen hatte. Über Hamburg und Cuxhaven war er 1999 in Frankreich gelandet, wo er seinen jetzigen Lebensmittelpunkt gegründet hat. [Foto: Hartwig Soth 1944 und 2014] mehr...


KD vom 21. März 2014
Die Peißener Greet gab Hohenfierth den Namen 
140319 Schule Geschichte 014-523

Ein Aufsatz aus dem Schuljahr 1944/45 verrät, wie die Dorfschaft Hohenfierth ihren Namen erhielt. Ein Schüler namens H. Georg aus Ridders erklärte die Namensgebung aus der Legende um die “Peißener Greet”. Hier sind seine Zeilen, die er vor rund 70 Jahren geschrieben hatte: mehr...


KD vom 20. März 2014
Heimatkunde 1944/45 im Lockstedter Lager   
140319 Schule Geschichte 012-523

Gestern übersandte ein Hamburger Journalist für die geschichtliche Aufarbeitung ein kleines Paket mit alten selbst gebundenen Büchern aus dem Lockstedter Lager, die er bei der Durchsicht eines Erbes gefunden habe. Es handelt sich um eine Zusammenstellung vieler Arbeiten aus dem Heimatkundeunterricht, der im Schuljahr 1944/ 1945 abgehalten wurde.    mehr...







 

KD vom 16. April 2014
Der Innenminister läßt Beschwerde abwiegeln
Die Gemeindevertretung hatte im Februar eine Resolution beschlossen und an das Innenministerium sowie  an viele Landespolitiker gesandt. Die Landespolitiker sollen ihre Entschei- dung zur Änderung des Finanzaus- gleichsgesetzes überdenken, damit Hohenlockstedt als ländlicher Zen- tralort nicht benachteiligt werde. Die Gesetzesnovellierung würde der Gemeinde Zentralitätsmittel in Höhe von 39.000 Euro zur Finanzierung überörtlicher Aufgaben entziehen. Jetzt kommt die Antwort aus dem Kieler Innenministerium, in der sich die Lan- desregierung hinter einem Gutachten versteckt, welches eine Umverteilung von Finanzausgleichsmassen empfiehlt. Danach soll grundsätzlich landesweit mehr an die Kommunen verteilt werden, jedoch überpropor- tional an die Oberzentren. “Hier muss allerdings klargestellt werden, dass der kommunale Finanzausgleich keine eigenen Bewertungen zur zen- tralörtlichen Einstufung vornehmen kann. Das obliegt einzig der Landes- planung”, heißt es im Antwortschrei- ben, in dem simulierte Berechnungen aufgelistet sind: “Neben dem Nachteil bei der Zuweisung für überörtliche Aufgaben kommen für die Gemeinde Hohenlockstedt auch vorteilhafte Umstände der Reform zum Tragen  -insbesondere der geplante Wegfall der KdU-Umlage [Anteil der Unter- kunftskosten für Hilfsbedürftige]. Im Ergebnis verbleibt damit ein rechneri- scher Nachteil von 39.000 Euro, also etwa 6,40 Euro pro Einwohner.”  Die erfolgte Resolution der Gemeindevertretung vom Februar hier... Gesondert wurde über die Auswirkungen der geplanten Gesetzesänderungen berichtet hier...

 

KD vom 15. April 2014
Tagesmütter sollen die Nachfragespitze für Krippenkinder auffangen
111015 Krippenplatz 015-210
Die Gemeindevertretung verzichtet auf hohe Investitionen in die hiesigen Kindertagesstätten und setzt auf die Tagesmütter, die die derzeitige Nach- frage nach Krippenplätzen auffangen sollen. Voraussichtlich fehlen bis zum Herbst achtzehn Plätze für die Kinder- betreuung unter drei Jahre. Um dieser erhöhten Nachfrage zu begegnen, haben die Ortspolitiker mit den Lei- terinnen der Kitas und mit den vorhan- denen Tagesmüttern gesprochen. Er- ziehungsberechtigte brauchen keine Angst haben. Ihre Schützlinge werden alle untergebracht werden können. Noch vor Ostern will der Vorsitzende Carsten Fürst vom Kita-Lenkungs- ausschuss mit dem eigenen Tages- pflegepersonal die “Zwergenhöhle” in Kellinghusen besuchen, um die ge- meinsame Pflegestelle der dortigen Tagesmütter unter die Lupe zu neh- men. Statt in den eigenen Wohnungen die Kinder zu beaufsichtigen, haben sich in der Störstadt die Tagesmütter zusammengeschlossen, um gemein- sam die Betreuung zu gewährleisten. Ob diese Alternative in Hohenlock- stedt angeboten werden kann, hängt von der Zustimmung der einge- setzten Tagesmütter sowie von der Übernahme einer gemeindlichen Trägerschaft ab, die dann noch geeignete Räumlichkeiten finden muss.

 

KD vom 14. April 2014
Der Gewerbeverein rügt die Steuererhöhungen
130803 Gewerbe Wolf 029-210
Die Vorsitzende Regina Payonk vom Gewerbeverein schreibt einen offenen Brief an die Gemeindevertreter und rügt die Erhöhung der Steuersätze für die gemeindlichen Abgaben. Am “Runden Tisch” hätten ihre Mitglieder nach der Beschlussfassung durch die Gemeindevertretung das Vorgehen bemängelt. mehr...

 

KD vom 11. April 2014
Drogendealer festgenommen
110215 Handfessel 007-210
Gestern Nachmittag tauchten Beamte der Kriminalpolizei in Hohenlockstedt auf und nahmen zwei Drogendealer fest, die bereits einiges auf dem Kerbholz haben. Bei der Durch- suchung der Wohnungen wurde die Kripo fündig und beschlagnahmte allerhand berauschende Mittel. mehr...

 

KD vom 11. April 2014
Jetzt soll die Polizei gegen Raser vorgehen
100713 Lohmühlenweg Schröder 089-210
Auf der Sitzung der Gemeindevertre- tung teilte der Bürgermeister Jürgen Kirsten das erste Ergebnis der Geschwindigkeitsmessungen im Lohmühlenweg mit. Obwohl dort die Geschwindigkeit auf 30 km/h begrenzt ist, rasen die Fahrzeugführer durch die Wohnstraße. Lediglich zehn Prozent halten sich an die vorge- schriebene Geschwindigkeit. Täglich fährt mindestens ein Kraftfahrer mit weit über 100 km/h am Messgerät vorbei. Der Spitzenwert war 116 km/h. Erschreckend musste zur Kenntnis genommen werden, dass die gemes- sene Durchschnittsgeschwindigkeit über 50 km/h liegt. Jetzt soll die Polizei helfen, damit man gemeinsam gegen die vielen Tempo- Sünder vorgehen kann.

 

KD vom 10. April 2014
Juze bleibt wo es ist
090718 Juze Sommerprogramm 002-210-1
Der Jugend- und Sozialausschuss hat die Verlagerung des Jugendzentrums in die Ortsmitte auf Eis gelegt. Eine Suche nach einem geeigneten Ge- bäude in der Ortsmitte war erfolglos. Ebenso stehen im Schulzentrum keine Kapazitäten für eine Unterbrin- gung des Juze zur Verfügung. Hinge- gen kann das Jugendzentrum wieder zu den normalen Öffnungszeiten aufgesucht werden. Krankheitsbe- dingt musste es vorübergehend ge- schlossen werden. Einer der beiden Jugendpfleger ist genesen und kann die Arbeit wieder aufnehmen.

 

KD vom 9. April 2014
Richtigstellung
110228 IHB 007-210
Für eine “Richtigstelllung” unserer Berichterstattung zum Gute-Nacht-Taxi schreibt die Vorsitzende Katja Nord- mann von der Wählervereinigung IHB, dass sie mit der CDU-Fraktion auf ganzer Linie gewesen sei und bat um eine Änderung des Artikels zum “Guten-Nacht-Taxi”.  [Redaktion: Name nach Richtigstellung im Bericht statt Till in Heinz-Dieter Esken geändert] mehr...

 

KD vom 7. April 2014
Gegendarstellung
Der Gemeindevertreter und Mitglied im Schulverband Rainer Hennschen von der Wählergemeinschaft IHB hat nach dem veröffentlichten Bericht in der “Bürger-Info” den Eindruck, dass der Verfasser Carsten Fürst entweder nicht richtig zugehört habe oder ihn als ein Mitglied einer konkurrierenden Wählervereinigung diskreditieren möchte. Die gesamte Gegendar- stellung von Rainer Hennschen hier...

 

KD vom 7. April 2014
Beste Fahrer treten an
140405 Brot Wolf 015-209
Heute beginnen auf dem großen  Übungsgelände im Freizeit- und Gewerbepark “Hungriger Wolf” die Testfahrten, um den besten Autofahrer Deutschlands zu ermitteln. Im 26. Jahr der großen AUTO Bild Sicherheits- aktion können sich alle Kraftfahrer beweisen, wie gut sie die Autos beherrschen. Insgesamt werden in den nächsten fünf Tagen die Testfahrten durchgeführt. Zuschauer können dabei sein, um ihre Favoriten anzufeuern. mehr...

 

KD vom 7. April 2014
Freie Plätze
Die Volkshochschule bietet einen Workshop “Realistisches Zeichnen für Anfänger und Fortgeschrittene” an, der am 12. April in der Zeit von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr stattfindet. Anmeldun- gen sind  unter der Telefonnummer 04826/ 3764990 möglich.

 

KD vom 4. April 2014
Die Kommunalaufsicht  genehmigt Haushalt
100128 Gemeinderat Haushalt 023-210
Die Kommunalaufsicht des Kreises Steinburg hat den Haushalt der Ge- meinde für das laufende Jahr geprüft und ohne Abstriche genehmigt. Dies teilt der Kämmerer des Amtes mit und fügt hinzu, dass die Bekanntmachung auf der Homepage [hier...] veröffent- licht wird. Damit können alle geplan- ten Investitionen getätigt werden, die bis zur Genehmigung gesperrt waren. Außerdem erhalten alle Steuer- pflichtigen neue Bescheide, weil die Grund- und Gewerbesteuern für das laufende Jahr erhöht wurden.

 

KD vom 1. April 2014
Fahrt zum Parlament
091027 Landtag MP PHC 005-209
Am Dienstag, den 8. April hat der Seniorenbeirat seine nächste Sprech- stunde im Treffpunkt 100, Kieler Straße für die Generation 60+. Dann stehen die Mitglieder für Gespräche zur Verfügung und sie geben hilfreiche Tipps für den Alltag. Außerdem wer- den Anmeldungen zu den geplanten Ausflügen und anstehenden Besich- tigungen entgegengenommen. So steht jetzt die Fahrt ins schleswig- holsteinische Landeshaus an. mehr...

 

KD vom 31. März 2014
Mediterrane Küche
140222 M.1 DRK 039-210
Am Mittwoch, den 2. April können in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr die letzten Urlaubserinnerungen wachgerufen und die Vorfreude auf die nächste Urlaubsreise in das mediterrane Reich genossen werden. In der Schulküche der Wilhelm-Käber- Schule veranstaltet die VHS einen Kochabend, auf dem klassische und moderne Rezepte aus dem Süden Europas zubereitet werden. 

 

KD vom 29. März 2014
Eilantrag abgeschmettert
140306 Fassade Kunst 004-210
Auch die hiesige Tageszeitung Norddeutsche Rundschau berichtet heute in ihrer Ausgabe von den Kreistagsabgeordneten, die einen Dringlichkeitsantrag abschmetterten, eine Bürgerbefragung am Tage der Europawahlen zum Kreishausneubau durchzuführen.  mehr...

.

KD vom 29. März 2014
Skat bei der Feuerwehr
Am Freitag, den 4. April veranstaltet die Kameradschaft der Feuerwehr aus dem ehemaligen Amtsbereich Hohenlockstedt ein Skatturnier, das um 19.30 Uhr im Feuerwehrgeräte- haus Mittelstraße/ Poststraße beginnt. Eingeladen sind alle Kameraden aus den dazugehörigen Wehren, um mit ihren Mannschaften gegeneinander anzutreten. Auch wird der beste Einzelspieler einen Preis erhalten.

 

KD vom 28. März 2014
Plätze sind noch frei
100910 Pfadfinder Verkehr 003-210
Am Donnerstag, den 10. April fahren die Landfrauen zur Staudengärtnerei nach Bornhöved, um die Pflanzenwelt zu erkunden. Nach der Führung und dem anschließenden Kaffeetrinken wird die dortige Hofkäserei besucht. Die Tour beginnt um 13 Uhr am alten Bahnhof Hohenlockstedt. Noch sind Plätze frei. Anmeldungen sind bei Ilse Sommer unter Telefon 04826/ 2155 möglich.

 

KD vom 27. März 2014
Brandgefahr erkannt
120604 Schule 015-210
Seit Errichtung der Grundschule gibt es erhebliche Baumängel, die jetzt bei einer Brandschau zutage kamen und die Schließung der Schwimmhalle im Kellertrakt des Gebäudekomplexes bedingen. Statt brandhemmende Deckenverkleidungen in allen Schulräumen zu verwenden, haben die damaligen Gewerke einfache Gipskartonplatten eingebracht, die keinen entsprechenden Schutz beim Ausbrechen eines Feuers bieten. Da sich die Flammen im ganzen Gebäu- de ungehindert ausbreiten können, wollten anfangs die Sachverständigen vom Kreisbauamt die ganze Schule sperren. Eine zu installierende Springleranlage im ganzen Komplex könnte ein Ausbreiten eines Feuers genauso verhindern wie das Einbringen von Deckenverkleidungen aus feuerhemmenden Materialien. Auf jeden Fall muss der Schulverband eine sechsstellige Summe aufwen- den, um den Missstand zu beseitigen. Außerdem hatte man früher keine Brandschutzmauer mit genormter Eingangstür zum Kellertrakt mit dem Lehrschwimmbecken und den Handwerksräumen gezogen, um einen eigenen Sicherheitsbereich zu schaffen. Darüber hinaus sind in diesem Gebäudeteil die Fluchtwege für Schulkinder ungeeignet. Die Kids müssten sich bei einer Gefahr über vorhandene Steigeisen zum Fenster hochangeln, um durch die Fenster- öffnung unterhalb einer Gitterab- deckung nach draußen zu krabbeln. Dies sei bei einer Gefahrenlage unzumutbar. Aus diesem Grunde wurden die Kellerräume gesperrt und der Schwimmbetrieb wird solange eingestellt, bis dieser sensible Bereich verkehrssicher ist. Haushalts- mittel für  die erforderlichen Baumaß- nahmen seien vorhanden, die in den Ferien vor dem Beginn des nächsten Schuljahres abgeschlossen sein können. Dann sollen eine Brand- schutzmauer den Kellertrakt vom übrigen Gebäudeteil trennen und erstmalig Fluchttüren den ungehin- derten Weg nach draußen sicher- stellen.

 

KD vom 26. März 2014
Flohmarkt in der Aula
131026 Gemeinde 018-210-1
Am Sonnabend, den 5. April veranstaltet der Förderverein der Grundschule in der Zeit von 9 Uhr bis 14 Uhr einen Flohmarkt in der Aula. Angeboten werden alle Sachen “Rund ums Kind”. Noch können Standplätze vergeben werden. Die Gebühr für einen Drei-Meter-Stand beträgt 5 Euro und eine Kuchenspende, damit Besucher verköstigt werden können. Anmeldungen für Beschicker sind bis Freitag, den 28. März unter der Telefonnummer 04826/ 370460 während der Schulzeit möglich.

 

KD vom 26. März 2014
Girls-Days mit Energie
100130 Eon Stromkabel Kiler Straße 043-210
Am 27. März schwirren aus den Schulen die Schülerinnen am soge- nannten  “Girls-Day” aus, um am Tag der Berufsorientierung die weite Welt zu erschnuppern. Hier öffnet die e.on Hanse ihre Türen zum Nachmachen. 25 Schülerinnen schrauben, löten und bauen beim Energiedienstleister. mehr...

 

KD vom 25. März 2014
Silvesterknaller im Frühling gezündet
Anwohner hatten am späten Freitag- abend im Schäferweg laute Knallge- räusche  gehört und die Polizei ange- rufen. Dort trafen die Ordnungshüter einen 48-jährigen Mann an, der mittelgradig alkoholisiert war. Er feierte mit sich selbst und gab auf Vorhalt zu, dass er vom Balkon mehrere„China-Böller“ abgefeuert habe.  Im Wohnzimmer stellten die Beamten fest, dass ein ganzer Behälter mit weiteren Feuerwerks- körpern gefüllt war. Der Betroffene erhält nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoff- gesetz und war mit der ordnungs- gemäßen Vernichtung seiner Feuerwerkskörper einverstanden, die von der Polizei sichergestellt wurden.

 

KD vom 24. März 2014
Das Innenministerium gibt jetzt grünes Licht
131115 AZ_Holoinfo-209
Das Innenministerium hat schriftlich mitgeteilt, dass das Bürgerbegehren zum Erhalt der Fassaden beim Neubau einer Kreisverwaltung den Anforderungen entspricht, soweit das erforderliche Quorum von mindestens 5 % der Stimmberechtigten erreicht wird. Und die Bürgerinitiative hat weitere 693 Unterschriften nachge- schoben, um mit diesem Bürgerbe- gehren einen Bürgerentscheid zu bewirken. Die Initiatoren wollen, dass der Bürger selbst und nicht die Kreis- tagsabgeordneten über diese Ange- legenheit entscheiden. Dazu braucht die Initiative 5.500 Unterstützer. Bisher liegen insgesamt 6.119 Unterschriften zur Prüfung vor und die Bürgerinitiative will weiter sammeln, um ungültige Unterschriften zu kompensieren. Jetzt liegt der Ball beim Kreis Steinburg, der zur Zulässigkeit des Begehrens Einwände vortragen könnte. Darüber hinaus könnte sich die Kreisverwal- tung darum bemühen, dass der Bür- gerentscheid zusammen mit der Europawahl auf den 25. Mai terminiert wird. Jedoch ist die vorhandene Zeit- spange eng, weil viele verwaltungs- technischen Vorbereitungen zur  Durchführung eines Bürgerentscheids nötig sind.

 

KD vom 22. März 2014
Statt Flohmarkterlös  wird direkt gespendet
140318 Wolf 001-210
Die Wirtin Bärbel Passenheim vom Tower-Bistro im Gewerbe- und Frei- zeitpark “Hungriger Wolf” war von der Grundidee für eine Spendenaktion zugunsten der Itzehoer Explosions- opfer begeistert und hält nun das Sparschwein hoch, welches der erste stellvertretende Bürgermeister Dieter Thara mitgebracht hatte. In den nächsten vier Wochen können Spenden abgegeben werden, die mit einer spontanen Aktion ergänzt wird. Hier geht Bärbel Passenheim voran und wird bei der anstehenden fünf- tägigen  Autobild-Aktion zur Ermittlung des besten deutschen Kraftfahrers für jede verkaufte Bratwurst 50 Cent in den Spendentopf legen. mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

090821 Wer baut-fragt uns 220-43

zettel

 

 

 

131125 Flora-Apotheke 220-360

 

 

 

131009 Kage-220-360