141212 Kage Banner

 

Hohenlockstedt.info 

 

 

KD vom 28. März 2015
Der Bürgermeister Klaus Rühmann aus Lockstedt packt aus
150328 Lockstedt 056-523

Überraschend tauchte am Sonnabendvormittag ein Team des Norddeutschen Fernsehens in unserer Nachbargemeinde Lockstedt auf und entlockte dem Bürgermeister Klaus Rühmann kleine Geheimnisse aus seiner vertrauten Kommune. Nur wenige Dorfbewohner hatten das Kommen der Fernsehleute im beschaulichen 153-Seelen-Dorf  mitbekommen, können aber den selbstbewussten Auftritt ihres Bürgermeisters am Montag im “Schleswig-Holstein Magazin” live erleben. Und der Bürgermeister konnte vieles aus seiner 25-jährigen Amtszeit erzählen und packte ordentlich aus.   mehr...


KD vom 28. März 2015
Frühlingsfest in Bücken für alle Hundefreunde 
150328 Hundeschule-523

Vor eineinhalb Jahren hatte die geprüfte Verhaltensberaterin Birgit Rook die Hundeschule in der Dorfschaft Bücken von der Familie Klüppelberg übernommen, um die Vierbeiner vieler Menschen zu trainieren. Vor langer Zeit hatte sie ihre Ausbildung an der Schweizer Akademie für Tierheilkunde begonnen und das Studium zur Verhaltensberaterin/ Hundepsychologin abgeschlossen. Und in der jüngsten Vergangenheit hatte sich die Trainerin fortgebildet und bei der Industrie- und Handelskammer nach 312 Unterrichtsstunden eine zusätzliche Prüfung abgelegt. Damit hat Birgit Rook in der Folge eine unbegrenzte Erlaubnis zum Führen einer Hundeschule mit dem Schwerpunkt Hundeerziehung und Verhaltenstraining erhalten.

Aus diesem Anlass will sie am Sonntag, den 29. März in ihrer Hundeschule “Biro” ein Frühlingsfest feiern, bei dem die Vierbeiner im Mittelpunkt stehen, die von den Besuchern mitgebracht werden dürfen. Bei dieser Gelegenheit können sich die Hundefreunde über das komplette Angebot informieren, das sie und ihr Team anbietet. Die Besucher können in der Hundeschule auch die “Agility-Vorführungen” verfolgen. Weitere Infos unter Telefon 04826/2902 oder Handy 0151-407 699 14.


KD vom 27. März 2015
“Was gedenkt der Bauausschuss zu machen?” 
120120 FF 002-523

“Was gedenkt der Bauausschuss zu machen?” fragte gestern Abend der ehemalige Bürgermeister Bernhard Diedrichsen [Foto: Archiv] die Gremiumsmitglieder nach zwei Jahren politischer Abstinenz. Während der Bürgerfragestunde bemängelte er, dass Themen um die Abwasserentsorgung in der Gleiwitzer Straße und die baulichen Missstände im gemeindlichen Bauhof auf die lange Bank geschoben werden. Außerdem zeigte Diedrichsen kein Verständnis, dass die Schwimmhalle in der Grundschule über ein Jahr gesperrt ist und zu Jahresanfang keiner wusste, wie es weitergehen soll. Hier hätte man viel früher agieren sollen.

Bei seinen Ausführungen zum Ausbau der Kanalisation in der Gleiwitzer Straße meinte der ehemalige Bürgermeister, dass die Arbeiten beim ersten Bauabschnitt schlecht überwacht worden seien. Er will viele kleine Mängel erkannt haben und hob hervor, dass auf der gesamten Straßenlänge kein reibungsloser Begegnungsverkehr möglich sei. Es gebe keine ordentlichen Ausweichmöglichkeiten für entgegenkommende Fahrzeuge, die entweder den unbefestigten Streifen benutzen oder auf privatem Grund ausscheren müssen.

Bei dieser Gelegenheit lobte er den SPD-Vertreter Friedrich Kortüm, der sich in einem Leserbrief nachdrücklich für den gesamten Ausbau der Abwasserentsorgung in der Gleiwitzer Straße ausgesprochen hatte.

“Inhaltlich unterstütze ich seinen Leserbrief, den ich zu jeder Zeit unterschreiben könnte”, sagte Diedrichsen fast wörtlich und er hoffte, dass beim anstehenden Tagesordnungspunkt das jahrelange Hin und Her um den Ausbau beendet werde.

Zur maroden Salzhalle und zu den baulichen Missständen im Bauhof meinte Diedrichsen, dass auch hier schnelle Entscheidungen nötig seien. Man müsse an die Mitarbeiter denken, die unter diesen Umständen ihre Arbeit verrichten müssen. Die Äußerung eines Gemeindevertreters, man habe drei Jahre Zeit, missbilligte Diedrichsen aufs Schärfste.

Und nach der Einwohnerfragestunde kam die Stunde der Wahrheit. Der Bauausschuss vertagte die Entscheidung, ob der zweite Bauabschnitt in der Gleiwitzer Straße zum Anschluss an die öffentliche Abwasserentsorgung realisiert wird. Zur Verbesserung der Situation des Bauhofes gründeten die Mitglieder erst einmal einen Arbeitskreis, um die anstehenden Planungen einzuleiten und späteren Bautätigkeiten zu begleiten. 


KD vom 26. März 2015
Ein faszinierendes Schauspiel regt zum Nachdenken an
150325 Schule 044-523-2

Gestern am frühen Abend führten die Schüler von der Wilhelm-Käber-Gemeinschaftsschule auf der Bühne in der Kartoffelhalle am Schäferweg ein faszinierendes Schauspiel mit aussagekräftiger Mimik und gekonnter Betonung auf, das zum Ende die Mitschüler sowie die geladenen Eltern, Verwandte und Bekannte zum Nachdenken brachte. Möglich machte es das Theaterstück vom Autor Peter Ritter, der “Eine einfache Idee” verfasste. Heute wird die Inszenierung in einer anderen Besetzung wiederholt. Die zweite kostenlose Vorstellung beginnt auf dem Gelände des Pharmazeuten Pohl Boskamp um 18 Uhr. mehr...


KD vom 25. März 2015
Förderverein der Grundschule stellt sich vor
150326 Vorstand Förderverein-523

Im Februar hat sich auf der Jahresversammlung des Fördervereins “Grundschule” der Vorstand neu formiert. Zur ersten Vorsitzenden wählten die Mitglieder Claudia Belitz-Hempel [Bildmitte], die bereits vorher im Vorstand vertreten war. Über die Wahlen und über die Aktivitäten mit einem Ausblick auf die kommende Zeit berichtet das neue Team und gibt einen Info-Brief heraus.   mehr...


KD vom 21. März 2015
Nach dem Festumzug erfolgt die feierliche Übergabe
101105 Ridders 050-523

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Die Kameraden der Wehr “Lockstedter Lager” kündigen an, dass sie am 6. Juni 2015 das letzte Mal aus ihrer alten Wache in der Poststraße ausrücken werden. Nach der Einsatzplanung wird der Feuerwehrmusikzug Hohenaspe die Kameraden feierlich begleiten und einen Festumzug durch Hohenlockstedts Straßen zum neuen Domizil an der Finnischen Allee/ Leipziger Straße führen. Dann wird dort die neue Feuerwache offiziell durch den Bürgermeister Jürgen Kirsten übergeben. mehr...


KD vom 20. März 2015
Eine Komödie der Speeldeel für Kurzentschlossene
110208 Kasino 143-523

Die Itzehoer Speeldeel gastiert heute Abend in der Aula der Grundschule und zeigt ein heiteres Stück in niederdeutscher Mundart, das die Probleme bei einer Erneuerung eines Ehevertrages aufzeigt. Zwischen vermeintlichem Pantoffelheld und Fremdgehen schaukelt sich das alternde Ehepaar gegenseitig hoch und zeigt, dass es gar nicht so einfach ist, die früheren Vereinbarungen vertraglich zu erneuern. Die Komödie “Ehe op Tied” beginnt um 19.30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf im Schreib- und Spielwarengeschäft Lemsky an der Breiten Straße und an der Abendkasse zu 7 Euro/ Person.


KD vom 18. März 2015
Die Kommunalaufsicht mahnt zu Steuererhöhungen an
100128 Gemeinderat Haushalt 023-523-3

Die Kommunalaufsicht des Kreises Steinburg hat den eingereichten Haushalt der Gemeinde Hohenlockstedt genehmigt, aber auch gleichzeitig angemahnt, dass die Hebesätze für die Grund- und Gewerbesteuern angehoben werden müssten, um die erwarteten Defizite in diesem und in den kommenden Jahren zu begrenzen.

“Ich weise daraufhin, dass die Beschlussfassung über die Anhebung der Hebesätze bis zum 30. Juni 2015 möglich ist”, heißt es im Bescheid, der insbesondere auf die steigende Verschuldung eingeht. “Die Haushaltslage der Gemeinde Hohenlockstedt ist äußerst besorgniserregend”.

Bis zum Ende 2015 wird mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von 1.988 Euro gerechnet. Zum Vergleich hält die Kommunalaufsicht den politischen Verantwortungsträgern vor, dass ähnlich große Gemeinden im Jahre 2011 eine Verschuldung von 735 Euro pro Einwohner hätten.

Alleine der Verwaltungshaushalt zum Bestreiten der jährlichen Daseinsvorsorge weist für das Haushaltsjahr einen Fehlbedarf von 1.421.000 Euro auf. Bis zum Jahre 2018 wird sich die Verschuldung für die ganz normalen Ausgaben auf 2.642.000 Euro ausweiten. Dabei sind bei diesen Kassenkrediten keine Darlehen für Investitionsvorhaben eingerechnet.

“Diese Finanzdaten machen deutlich, dass die dauernde Leistungsfähigkeit der Gemeinde nicht gegeben ist”, stellt die Kommunalaufsicht fest und rügt, dass die Gemeindevertreter bei der Aufstellung des Haushalts nicht der ausgesprochenen Empfehlung vom letzten Jahr nachgekommen sind.  “Damit verzichtet Hohenlockstedt auf Einnahmen von rund 394.000 Euro.  Weiter verzichtet die Gemeinde auf die Erhöhung der Hundesteuer und damit auf mögliche Einnahmen von rund 30.000 Euro”.

Schließlich weist die Kommunalaufsicht daraufhin, dass Hohenlockstedt Chancen vergibt, Fehlbetragszuweisungen und Sonderbedarfszuweisungen zu erhalten. Diese Zuschüsse werden vom Land vergeben, wenn bestimmte Hebesätze festgesetzt werden. Doch von diesen Richtsätzen des Landes ist die Gemeinde weit entfernt und kann demzufolge mit keinen Unterstützungsleistungen rechnen.


WH vom 15. März 2015
Der Frühling kann kommen
05_Foto 10-523

Auch wenn die derzeitigen Temperaturen für den März noch einiges zu wünschen übrig lassen, so war das Frühlingsfest des Ortsverbandes im Sozialverband Kellinghusen/Hohenlockstedt am 14. März doch ein schöner und bunt gestalteter Nachmittag. [Text und Fotos Wilfried Hauschild] mehr...


KD vom 13. März 2015
Regina Payonk bleibt Vorsitzende - keine Nachfolge in Sicht
130803 Gewerbe Wolf 030-523

Auf der Jahresversammlung des Hohenlockstedter Gewerbevereins fand sich keine Nachfolge für die Vorsitzende Regina Payonk, die bereits vor Jahresfrist angekündigt hatte, bei den nächsten Vorstandswahlen nicht mehr für das Amt kandidieren zu wollen. Jetzt teilte sie nach ihrem Geschäftsbericht mit, dass sie aus Zeitgründen ihr Amt vorzeitig aufgeben wolle. Auch ihr erster Stellvertreter Peter Hansen stellte sein Amt nach neun Jahren zur Verfügung.  mehr...


KD vom 12. März 2015
Am Wochenende finden Deutsche Meisterschaften statt
150312 TSV LoLa-523

„Jetzt geht`s los“. Mit diesem Slogan wirbt der Turnverein TSV LoLa für die Deutschen Meisterschaft im Faustball. Nach 2011 im Freien ist dies nun die zweite Meisterschaft, die der Verein ausrichten darf. Dieses Mal in der Halle. mehr...


KD vom 10. März 2015
Feuerwehren bekämpfen Flächenbrand
IMG_20150309_132745-523

In der Feldmark zwischen Winseldorf und Hohenlockstedt brach am Montag aus ungeklärter Ursache ein Flächenbrand in großer Ausdehnung aus. Auf dem trockenen Gras weiteten sich die Flammen schnell aus. Aus Winseldorf und Hohenlockstedt rückten die Wehren aus, um Schlimmeres zu verhindern.   mehr...


KD vom 9. März 2015
Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 206
03_image-523

Heute Morgen, gegen 07.40 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 206 zwischen Itzehoe und Hohenlockstedt ein schwerer Verkehrsunfall. Drei Rettungsfahrzeuge waren neben der Polizei im Einsatz.  mehr...


KD vom 5. März 2015
Drittklässler erwerben den Ernährungsführerschein
150306 Schule 006-523

Sechs Doppelstunden für gesunde Ernährung standen in den vergangenen Wochen auf dem Stundenplan und die Drittklässler waren mit Begeisterung dabei, um am Ende nach einer Prüfung ihren Eltern zur großen Pause ein gesundes Zweitfrühstück zu servieren. Die für diesen Zweck extra ausgebildete Landfrau Annemarie Rohde zeigte mit Unterstützung der Klassenlehrerinnen den Kindern, welche Bedeutung Lebensmittel haben und wie schmackhafte Gerichte zubereitet werden. mehr...


KD vom 4. März 2015
Bürgermeister Jürgen Kirsten: “Riesengroßes Dankeschön”
140825 Schule 056-523-1

Der Gedenktag anlässlich der 100. Wiederkehr der Ankunft finnischer Freiwilliger auf dem Truppenübungsplatz Lockstedter Lager ist Geschichte. Als Bürgermeister ist es mir ein Bedürfnis, all jenen zu danken, die in Vorbereitung und Durchführung der Feierlichkeiten aktiv waren. Besonderer Dank gilt den Sponsoren, den Mitgliedern der Gemeindevertretung, der Arbeitsgruppe „100-jähriger Finnentag“ sowie dem Verein für Kultur und Geschichte, der DFG, dem Gewerbeverein, den Landfrauen, der Feuerwehr und dem Team um Jürgen Kruse.

Ebenfalls möchte ich mich ganz herzlich bei den Gasteltern für die Aufnahme der finnischen und deutschen Gäste bedanken sowie auch bei allen anderen Anbietern privater Unterkünfte für ihre Bereitschaft, finnische Gäste aufzunehmen. Das gemeindliche Zusammenstehen hat den Ruf unserer Gemeinde über die Landesgrenzen hinaus positiv befördert.”, bedankt sich der Bürgermeister Jürgen Kirsten.


KD vom 3. März 2015
Samt und Saitig im Sozialverband
Mikat 17 b 30 45-1-523

“Wir sind immer bemüht, unseren Mitgliedern, Freunden und Gästen etwas Besonderes zu bieten“, betont der erste Vorsitzende Karl-Heinz Stürck des SoVD-Ortsverbandes Kellinghusen/ Hohenlockstedt, der dem Sozialverband Deutschland angegliedert ist. [Foto: Winfried Hauschild]      mehr...


KD vom 1. März 2015
Kranzniederlegung im Ehrenhain nicht nur zur Erinnerung
IMG_5359-1-523

Am Sonnabend marschierten die Ehrenformationen aus Finnland und Estland sowie das deutsche Wachbataillon unter den Klängen des finnischen Musikkorps in den Ehrenhain. Die Uniformierten stellten sich mit ihren Standarten rechts und links des finnischen Ehrenmals auf und bildeten hufeisenförmig einen eindrucksvollen Rahmen für die Ansprachen und Kranzniederlegungen zum 100. Gedenktag der Freiwilligen, die auf dem kaiserlichen Truppenübungsplatz “Lockstedter Lager” eintrafen und für den finnischen Freiheits- und Unabhängigkeitskampf ausgebildet werden sollten. mehr...



 

 

 

KD vom 28. März 2015
Ein Abendgottesdienst
130117 Gemeinde 055-210-1
Am Sonntag, den 29.3.15  beginnt um 18 Uhr ein Abendgottesdienst in der Freien evangelischen Gemeinde Hohenlockstedt, Breite Str. 29. Neben einem kleinen Theaterstück zum Thema “Ich komm nach Haus” wird die hiesige Jugendband den Abend musikalisch gestalten.

 

KD vom 27. März 2015
Der Sozialverband bietet zwei Veranstaltungen an
Mit zwei weiteren Veranstaltungen möchte der Ortsverband des Sozial- verbandes Kellinghusen/ Hohenlock- stedt Mitglieder und Gäste im April interessieren und lädt hierzu recht herzlich ein. Am Sonntag, den 12.April gibt es um 15.00 Uhr in Hohenlock- stedt, im Restaurant“ Zum Kühlen Grunde“ ,Mittelstraße 2, das gesellige Beisammensein mit Kaffee und Kuchen. Der Vorstand hat wieder einige Überraschungen für das beliebte Bingo-Spiel vorbereitet. Wer keine Fahrtmöglichkeit hat, kann sich beim 1.Vorsitzenden Karl-Heinz Stürck (Tel. 04822/362771) oder seinem Vertreter, Uwe Cordts (Tel. 04822/ 8611) melden. Es werden dann Fahrtgemeinschaften gebildet. Am Samstag, 25.April veranstaltet der Ortsverband einen Workshop zum Thema: Patientenverfügung, Betreu- ungsvorsorge und Vorsorgevollmacht. Als Referent wird ein Rechtsanwalt aus Kiel einen kurzen Vortrag halten und sodann mit allen Teilnehmern bei Kaffee und Kuchen Schritt für Schritt einer Patientenverfügung erläutern. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Gemeindehaus, Kastanienallee 9, in Kellinghusen. Es gibt noch einige freie Plätze für diese Veranstaltung. Näheres, auch über die Kosten, beim 1. Vorsitzenden, der die Anmeldungen entgegennimmt.

 

KD vom 26. März 2015
Bauausschuss bewegt heute wichtige Themen
Heute, den 26. März tagt ab 18.30 Uhr im Rathaus der Bauausschuss und will offensichtlich abschließend über die Abwasserbeseitigung in der Gleiwitzer Straße entscheiden. Außerdem geht es um die Sanierung innerörtlicher Straßen sowie um die Mitsprache über die Änderung des Flächennutzungsplanes in Lohbarbek. Die Nachbargemeinde will an der Baugrenze zu Hohenlockstedt, an der Straße ‘An der Haidkoppel’  ein Baugebiet ausweisen.

 

KD vom 26. März 2015
Friedrich Kortüm will eine Gleichbehandlung
150205 Kortüm 014-210-1
Der SPD-Gemeindevertreter Friedrich Kortüm nimmt heute zur Abwasser- beseitigung eindeutig Stellung und will nicht, dass sich einige außerhalb der Solidargemeinschaft stellen. “Mehr als zwanzig Jahre waren die Parteien, Vereinigungen und Fraktionen bereit, eine leistungsfähige Anlage zu schaffen. Es kann nicht ein- gesehen werden, dass sich einzelne Gruppen um 180 Grad drehen, um einigen Leuten zu gefallen. Einer solchen unglaubwürdigen Handlung muss ich mich nicht anschließen”, so Friedrich Kortüm. mehr...

 

KD vom 25. März 2015
Clemens Preine führt  Jan Gripp ins Amt ein
150324 Clemens Preine Jan Gripp-209
Am gestrigen Dienstagabend stimmten im Dorfgemeinschaftshaus Hennstedt alle Mitglieder des Amtsausschusses den Vorschlag der Delegierten aller Feuerwehren zu, die auf der Sitzung am 5. März  den Oeschebütteler Hauptbrandmeister Jan Gripp bei einer Enthaltung zum neuen Amtswehrführer gewählt hatten. Und der Amtsvorsteher Clemens Preine vereidigte den neuen Amts- wehrführer und führte ihn offiziell ins neue Amt ein. mehr...

 

KD vom 25. März 2015
Ausschuss tagt heute
Heute, den 25. März tagt ab 19 Uhr im Rathaus der Koordinierungsaus- schuss, der die Richtlinien für die Durchführung von Ehrungen ergänzen will. Außerdem wollen die Mitglieder darüber entscheiden, ob ein Zu- schuss für die Schulkinder gewährt wird, die eine Studienfahrt in die Partnerstadt Lapua unternehmen.

 

KD vom 20. März 2015
Politik im Überblick
Der Fraktionsvorsitzende Carsten Fürst von der Wählergemeinschaft BfH hat erneut im Info-Brief die aktuellen Themen zusammengestellt, die die Ortspolitiker und Bürger in den letzten Wochen bewegten. mehr...

 

KD vom 19. März 2015
Noch wenige Karten für die Party vorhanden
holorivial15-210-1
Am Wochenende startet die dritte Hohenlockstedter Revival-Party in der Kartoffelhalle. “Alles inklusive” heißt es für Drinks, Disco und Snacks. Und der Überschuss aus den Einnahmen wird erneut für einen gemeinnützigen Zweck gestiftet. Restliche Karten gibt es auch im Geschäft für Schreib-, Spiel- und Bürobedarf “Lemsky”, Breite Straße. Sonst kann man zur Total-Tankstelle in der Kieler Straße fahren, um Tickets zu erwerben.

 

KD vom 15. März 2015
Schwimmsport erst im nächsten Schuljahr
111118 Schule 013-210
Auf der Sitzung des Schulverbandes teilte der Vorsitzende Lothar Schlutz mit, dass das Schwimmbad in der Grundschule voraussichtlich erst nach den Sommerferien und im nächsten Schuljahr benutzt werden kann. Solange dürften die Bauarbeiten dauern, um einen zeitgemäßen Not- ausgang für die Benutzer herzustellen. Außerdem muss eine Brandschutztür installiert werden, die den Kellertrakt mit dem Lehrschwimmbecken vom übrigen Schulgebäude trennt. Diese Sicherheitsmaßnahmen hat das Kreisbauamt nach einer Brandschau im letzten Winter eingefordert. Darüber hinaus müssen weitere Brandschutz- auflagen in der Aula und in den angegliederten Klassenräumen umgesetzt werden. Diese Arbeiten dauern länger und sollen zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

 

KD vom 13. März 2015
Frühstück mit und bei den Landfrauen
140606 Penny 045-210
Am Sonnabend, den 28. März treffen sich die Landfrauen um 10 Uhr im Antik-Café “La Donna, Groß Oesau 3, Schlotfeld, um einen gemütlichen Vormittag und ein schönes Frühstück zu genießen. Nebenbei gibt es einen Vortrag “Carpe Diem - Mehr Zeit für mich statt...” Gäste sind herzlich willkommen und müssen für die Kosten ihres gewählten Frühstücks aufkommen. Für die Mitglieder des Landfrauenvereins Hohenlockstedt und Umgebung ist die Teilnahme kostenfrei. Anmeldungen sind bei Ilse Sommer unter Tel. 04826/ 2155 erwünscht. 

 

KD vom 12. März 2015
Auch Guinness-Bier
150224 Studio 42 151-210
“Am Wochenende werde ich das erste Faß mit echtem Guinness-Bier anzapfen”, verriet diese Tage ‘Tim’ Timothy Runkel, der seit vierzehn Tagen in der Kieler Straße im Soldatenheim wie früher eine echte Kneipe namens “Studio 42” betreibt. Für die offizielle Eröffnung am Sonnabend hat sich der 55-Jährige etwas Besonderes einfallen lassen. Aus vier Zapfhähnen wird Bier vom Faß angeboten. Es werden in Hohen- lockstedt zeitgleich ein typisches Pils, ein trübes Zwickel, ein schmack- haftes Dunkles und erstmals ein echtes Guinness angeboten. Am jetzigen Sonnabend, den 14. März  wird ab 18 Uhr auch echte irische  Folk-Musik durch Liam Blaney präsentiert.

 

KD vom 11. März 2015
Katze angeschossen
In Lohbarbek fanden Anwohner eine  Katze, die an der Seite eine Schuss- verletzung aufwies. Die Polizei fragt nach Zeugen und Hinweise, um bei der Strafverfolgung den Täter ausfindig machen zu können. Polizeistation Hohenlockstedt, Telefon 04826/ 1699.

 

KD vom 11. März 2015
Erfolgreiche Landesmeisterschaften
01_Schulmeisterschaft 1-210
Auf Initiative der Sportlehrerin Ilka Linow von der Wilhelm-Käber-Schule und des Schulsportbeauftragten Marcus Himmelhahn vom TSV Lo La sorgten die vielen Helfer in der letzten Woche für einen reibungslosen Ablauf der ersten landesweiten Schul- meisterschaften im Faustball, die in der Sporthalle Hohenlockstedt aus- getragen wurden. Zu diesem Ereignis meldeten die Schulen aus allen Teilen des Landes 23 Mannschaften an, die sich spannende Spiele lieferten und die Zuschauer auf der Tribüne begeisterten. Eine Paarung lief über zehn Minuten und die Begleiter merkten schnell, dass die Schüler in ihren Vereinen die aufstrebende  Mannschaftssportart betreiben und schon reichlich Erfahrung gesammelt hatten. Wie die Profis kämpften die Mitschüler um jeden Ball, der oftmals über drei Stationen bis zum Schmettern zugespielt wurde. Am frühen Nachmittag standen die Sieger und nächsten Platzierungen fest.  Grundschulmannschaften: 
1. GS Wakendorf II (1. Mannschaft
2. GS Wakendorf II (2. Mannschaft)
3. GS Maienbeeck (1. Mannschaft)
4. GS Maienbeeck (3. Mannschaft)
5. GS Maienbeeck (2. Mannschaft)
6. GS Wakendorf II (3. Mannschaft)
7. GS Hohenlockstedt,
8. GS Großenaspe (2. Mannschaft),
9. GS Großenaspe (1. Mannschaft).

Weiterführenden Schulen der 5. bis 7. Klassen:
1. GemS Kellinghusen (1.Mannschaft),
2. Gym Kaiser-Karl (1. Mannschaft),
3. GemS Boostedt (1. Mannschaft),
4. GemS Boostedt (2. Mannschaft),
5. WKS Hohenlockstedt (1. Mannschaft),
6. WKS Hohenlockstedt (2. Mannschaft),
7. Gym Kaiser-Karl (2. Mannschaft),
8. Gym Kaiser-Karl (3. Mannschaft),
9. GemS Kellinghusen (2. Mannschaft),
10.Gym Theodor-Heuss (2. Mannschaft),
11.Gym Theodor-Heuss (1. Mannschaft),
12.GemS Bredstedt (1. Mannschaft),
13.Gym Theodor-Heuss (3. Mannschaft),
14.GemS Bredstedt (2. Mannschaft)         Alle Mannschaften hier...

 

KD vom 9. März 2015
Carsten Fürst stellt den Gemeindehaushalt vor
110503 Finanzausschuss 004-210-1
Der Frakrtionsvorsitzende Carsten Fürst von der Wählergemeinschaft “Bürger für Hohenlockstedt [BfH], zugleich Vorsitzender des Finanzaus- schusses stellt nicht nur die nackten Zahlen des Gemeindehaushalts dar, sondern gibt auch Informationen über die Möglichkeiten der Konsolidierung. mehr...

 

KD vom 7. März 2015
Jan Gripp ist zum Amtswehrführer gewählt
150220 FF 031-210
Am Donnerstagabend wählten in Brokstedt die Delegierten der neun- zehn Wehren im Amtsbereich Jan Gripp zum neuen Amtswehrführer.  Bei der Wahl gab es 44 Ja-Stimmen,  eine Stimmenthaltung und eine Gegenstimme. Nun muss noch der Amtsausschuss die Wahl bestätigen. Die Nachbesetzung war erforderlich geworden, weil letztes Jahr der amtierende Wehrführer Harald Heeren durch einen tragischen Unfall ums Leben gekommen war. Seitdem bewältigten die beiden Stellvertreter Jan Gripp und Heiko Nölting die anstehenden Aufgaben und reisten über 4000 Kilometer durch den Amts- bereich, um 206 Termine wahrzu- nehmen. Die Wehren mussten im vergangenen Jahr zu 321 Einsätzen ausrücken, wovon mehr als ein Drittel der Einsätze die Wehren aus Hohenlockstedt bewältigten.

 

KD vom 6. März 2015
Wann wird der Bauhof geschlossen?
100109 Schnee Bauhof 014-210
”Es ist eine schnelle Lösung durch den Bauausschuss zu erarbeiten”, forderte der Bürgermeister Jürgen Kirsten die verantwortlichen Gemein- depolitiker im letzten Jahr auf und gab bekannt, dass die Mängel im Sanitär- und Umkleidebereich des Bauhofes zu beheben seien. Eine Frist bis zum 15. Oktober 2015 sei vorgegeben. Doch die Mitglieder des Bauaus- schusses sahen am letzten Mittwoch nicht die absolute Dringlichkeit und verschoben das Thema auf die nächste Sitzung. [Bild: marode Salz- und Unterstellhalle]    mehr...

 

KD vom 4. März 2015
Entscheidung vertagt
080216 Gleiwitzer Straße -210
Gestern Abend zeichnete sich auf der Sitzung des Bauausschusses eine Mehrheit für einen Baustopp in der Gleiwitzer Straße ab. Die Vertreter der IHB, CDU sowie der SPD-Fraktions- vorsitzende Theodor Scheit sprachen sich dafür aus, den vorgesehenen zweiten Bauabschnitt zum Anschluss an die Kanalisation fallen zu lassen. Die drei BfH-Vertreter und Friedrich Kortüm [SPD] votierten für die Umsetzung des gemeindlichen Abwasserkonzeptes, das den Anschluss der gesamten Gleiwitzer Straße an die öffentliche Abwasser- beseitigung vorsieht. Ein Streitpunkt war der satzungsmäßige Anschluss- zwang aller Grundstücksbesitzer, die am Ende der Gleiwitzer Straße, aber auch an wenigen anderen Stellen in der Gemeinde wohnen und eigene Hauskläranlagen betreiben. In den Fraktionen will man sich beraten, welche Auswirkungen es hat, wenn alle vorhandenen Grundstücke mit Hauskläranlagen an die öffentliche Abwasserbeseitigungsanlage ange- schlossen werden. Insofern vertagten die Mitglieder des Bauausschusses die Entscheidung über die Fortset- zung der Baumaßnahmen in der Gleiwitzer Straße.

 

KD vom 4. März 2015
Bauausschuss folgt Verwaltungsauffassung
Auf der gestrigen Sitzung des Bau- ausschusses beschlossen die Mit- glieder mehrheitlich, dass der Bür- germeister keine Zustimmung für ein Bauvorhaben in Springhoe erteilen  möge. Eine Richtungsweisung im Bauausschuss hatte der Bürger- meister Jürgen Kirsten auf der letzten Sitzung der Gemeindevertretung eingefordert und eine Verwaltungs- vorlage für die Entscheidungsfindung vorgelegt, die Gegenstand der Beratungen wurde. Nach Auffassung der Verwaltung sei die Errichtung eines Wohnhauses in hinterer Baureihe nicht zulässig und das gemeindliche Einvernehmen sei zu versagen. Anders sahen es die drei Vertreter der BfH-Fraktion, die sich für eine Genehmigung aussprachen. Denn in Springhoe gebe es eine Ortssatzung, die grundsätzlich das Errichten von Wohnhäusern in einem abgegrenzten Gebiet unter bestimm- ten Voraussetzungen zulässt. Diese Bedingungen seien erfüllt worden. Folgt der Bürgermeister der gestrigen Entscheidung, muss das zuständige Kreisbauamt reagieren. In der Regel werden beim Fehlen des gemeind- lichen Einvernehmens Bauvorhaben abgelehnt und an die Bauwilligen abschlägige Bescheide zugesandt. In diesen Fällen bleibt einem Bauherr nur der Widerspruch und nötigenfalls der Klageweg gegen die Entschei- dung des Kreisbauamtes übrig.

 

KD vom 4. März 2015
Feuer schnell gelöscht
In der Nacht zum Sonntag musste die Feuerwehr zur Klaus-Groth-Straße fahren. Aus ungeklärter Ursache war an einem Wohngebäude Unrat in Brand geraten, dass beim Schnellangriff unter Atemschutzgeräten gelöscht werden konnte. Dabei kam auch die Wärmebildkamera zum Einsatz, um vermutete Brandnester zu finden. Nach einer halben Stunde konnten die Kameraden der beiden Wehren “Lockstedter Lager” und “Hungriger Wolf-Bücken” wieder abrücken.

 

KD vom 3. März 2015
Der Bauausschuss tagt
110322 Landrat 084-210
Am heutigen Dienstagabend, den       3. März kommt der Bauausschuss im Rathaus  zusammen, um über dringende Investitionsmaßnahmen zu beraten, die bisher nicht im Haushalt berücksichtigt sind. Die Salz- und Lagerhalle des Bauhofes ist baufällig und darf nicht mehr im begrenzten  Umfange genutzt werden. Der Abriss ist vorprogrammiert. Außerdem sind die Räumlichkeiten der Mitarbeiter unzulänglich und die Unfallkasse bemängelt diesen Zustand. Neubau- und Umbau sowie eine Standort- verlagerung und Ausweichmöglich- keiten müssen die Gremiumsmit- glieder abwägen und versuchen, einen zukunftsfähigen Beschluss zu fassen. Außerdem stehen Bauplan- änderungen, die Erteilung eines gemeindlichen Einvernehmens sowie die Fortsetzung der Anschluss- und Erneuerungsarbeiten für den zweiten Bauabschnitt in der Gleiwitzer Straße auf der Agenda. Eine lange Sitzung wird erwartet.

 

KD vom 2. März 2015
Auf zur Kaffeetafel
150228 Jäger 357-210
Am Sonnabend machten sich alle Teilnehmer nach der erfolgten Kranzniederlegung und den anschließenden Fotoaufnahmen sowie persönlichen Gesprächen am Ehrenmal auf zur Kaffeetafel, die in der Aula den Gedenktag zur Erinnerung der finnischen Freiheitsbewegung abrunden sollte. mehr...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

150307 Studio 42 069-220-140 Bar und Musik

 

 

 

 

 

 

 

090821 Wer baut-fragt uns 220-43

zettel

 

 

 

 

 

 

 

120904 Towerbistro-360-220

 

 

 

 

 

140804 ESS24-220-360

 

 

 

 

 

100929 Cornelsen 220-360

 

 

 

 

 

110624 Fleischerei Schröder R153G000B048-220-360

 

 

 

Reifen Wahl 220-360

 

 

 

140813 Bastelparadies-360

 

 

 

 

 

140813 MHP_Damerau_neu_klein-220-360